Search

Posts in der Kategorie ‘Tempranillo’

Castillo de Fuendejalon: Crianza 2013 von Netto

Castillo de Fuendejalon: Crianza 2013 von Netto

Eigentlich sollte man sich ja nicht von Etikett und Verpackung zu einem Weinkauf verleiten lassen. Aber bei unserem letzten Streifzug durch den Netto-Supermarkt fiel er einfach ins Auge: ein Wein, der in ein Papierhemdchen gehüllt war. Eine außergewöhnliche Verpackung. Da stellt sich einfach die Frage: Schmeckt der Rotwein auch so außergewöhnlich – oder kann der weg? Also rein mit dem „Castillo de Fuendejalon, Crianza 2013“ in den Einkaufskorb und daheim wieder raus zum Testen. Garnacha und Tempranillo aus Nordspanien Dieser // mehr…

Marqués de Cáceres 2014: Was taugt der Rosado von REWE?

Marqués de Cáceres 2014: Was taugt der Rosado von REWE?

„Wir lieben Wein und legen all unsere Leidenschaft in die Reben, in die Weinherstellung, in den Alterungsprozess und in die Abfüllung. Unsere Weine enttäuschen nie und sie sind eine gute Wahl auf jedem Tisch.“ Das ist ein vollmundiges Versprechen, das zunächst einmal neugierig macht auf diesen Rosé aus Rioja. Ein klassischer Supermarktwein – diesmal von REWE. Wir testen ihn… Der Marqués de Cáceres und sein Hintergrund 1970 gründete Enrique Forner Marqués de Cáceres, eine Vereinigung der besten Weingüter aus der // mehr…

Mesa 4.9 Rosado 2016 vs. Cepunto Rosado

Mesa 4.9 Rosado 2016 vs. Cepunto Rosado

Es ist mal wieder soweit: Mit dem voranschreitenden Frühjahr kommt die Rosé-Saison. Und entgegen zahlreicher Weinmythen wird Rosé nicht etwa aus halbroten Trauben gemacht oder hergestellt, indem man Rotwein mit Weißwein mixt. Die Färbung hängt in erster Linie davon ab, wie lange die Beeren auf der Maische liegen – und damit auf den ausgepressten Beerenschalen. Entsprechend haben Roséweine nicht nur ein breites Farbspektrum – auch die Art, wie sie gemacht werden, unterscheidet sich mitunter erheblich. Zeit also mal wieder für // mehr…

Enebral 2011: Tinta de Toro von Aldi

Enebral 2011: Tinta de Toro von Aldi

Mal wieder ein Tempranillo. Sorry, ich mag die halt sehr. Außerdem steht der gerade neu bei AldiSüd im Regal – da muss man einfach probieren. Denn genau genommen ist gar kein Tempranillo: Der trockene Rotwein stammt zu 100 Prozent aus der Rebsorte Tinta de Toro. Die gehört zwar zur Familie des Tempranillo, hat aber kleinere Trauben und eine dickere Schale. Effekt: Der Wein hat hinterher auch mehr Aromastoffe. Vinifiziert wurde der Spanier in der Provinz Zamora auf dem Familienweingut Bodega // mehr…

Cubo Selección La Mancha 2011: Tempranillo von Aldi

Cubo Selección La Mancha 2011: Tempranillo von Aldi

Mal wieder ein günstiger Tempranillo. Diesmal von Aldi. Von der spanischen Nationalrebsorte gibt es natürlich zig Varianten. Manchmal gehen daraus große Weine hervor, manchmal nicht. Mit dem Cubo Selección La Mancha 2011 liegen wir irgendwo dazwischen. Die Bodega y Vinedos la Candelaria, aus deren Kellern dieser trockene Rotwein stammt, liegt in Casas de los Pinos – im Herzen des Herkunftsgebiets La Mancha. Das dürften die meisten durch die Geschichte des tragischen Helden Don Quixote kennen. Die Region im Zentrum Spaniens // mehr…

Gran Reserva Castillo Santa Barbara 2007: Norma enttäuscht

Gran Reserva Castillo Santa Barbara 2007: Norma enttäuscht

Wir haben auf Weinbilly schon ein paar Mal echte Schnäppchen aus Supermärkten und Discountern ausgegraben. Gerade als Tempranillo-Fan kann ich der Versuchung schlecht widerstehen, einen neuen Wein aus dieser Traube zu testen. Erst recht, wenn er nur 2,99 Euro kosten soll… Zugegeben, das Risiko ist hoch, hier irgendwas aus der Rubrik „vergorener Traubensaft mit Restaroma“ zu bekommen. Aber beim Discounter Norma sind wir in der Vergangenheit schon ein paar Mal fündig geworden. Etwa mit dem Manon Tempranillo, der uns für // mehr…

Creta roble Ribera del Duero 2011: Schnäppchen von Aldi

Creta roble Ribera del Duero 2011: Schnäppchen von Aldi

Das Anbaugebiet Ribera del Duero (wörtlich: Ufer des Duero) kennen Sie vielleicht. Es zählt zu den renommiertesten Anbaugebieten in Spanien und liegt im nördlichen Teil der Hochebene von Kastilien, der Region „Castilla Y Leon“. Bilderbuch Spanien: alte Stadtmauern, kleine Dörfer, auf den kargen Wiesen Schafe und Ziegen, dazu viel heiße Sonne. Die Böden hier sind stark kalkhaltig, das Klima ist mediterran. Das heißt: Tagsüber klettert das Thermometer schon mal auf 40°C, nachts kühlt es dafür stark ab. Also alles, was // mehr…