Léon Regent: Biowein-Rosé aus Baden

// Beitrag von Jochen //
0 Léon Regent: Biowein-Rosé aus Baden

Sommerzeit ist Terrassenzeit ist Roséwein-Zeit. Lange Zeit galt der Rosé als androgyner Stiefsohn im Weinregal: kein richtiger Rotwein, ein Weißwein aber auch nicht. Das hat sich zum Glück gewandelt, wenn auch nur langsam. Gerade zu herzaften Grillspeisen – Lamm, Steaks, Fisch – sind Roséweine mit ihren ausgeprägten Fruchtaromen ganz hervorragende Begleiter und ein schöner Kontrast. Gut gekühlt eignen sie sich aber auch als erstklassiger Begleiter, um an einem lauen Sommerabend den Gedanken beim Verklären zuzuschauen. Getestet haben wir diesmal aber // mehr…


Alkoholfreier Wein: Kann das was oder kann das weg?

// Beitrag von Jochen //
0 Alkoholfreier Wein: Kann das was oder kann das weg?

Theoretisch gibt es viele Gründe für alkoholfreie Weine: Schwangerschaft Fastenzeit Autofahrt Unverträglichkeit mit Medikamenten … Weingenuss ohne Prozente – das ist zumindest mal eine Alternative. Theoretisch. Aber auch praktisch? Wir haben einen alkoholfreien Roséwein mal verkostet (andere aber auch) und den Test gemacht: Kann das was – oder kann das weg? Wie wird Wein alkoholfrei? Der bei der Gärung entstehende Alkohol lässt sich recht einfach durch Destillieren vom Wein wieder trennen: Beim Erhitzen verdampft zuerst der Alkohol (bei 78 Grad). // mehr…


Weingeschenke: Einfach Wein schenken

// Beitrag von Jochen //
11 Weingeschenke: Einfach Wein schenken

Ein guter Wein ist immer ein willkommenes Geschenk: wertvoll, stilvoll und doch dezent. Weinliebhaber freuen sich praktisch immer darüber, Gelegenheitsgenießer aber auch. Schließlich hat sich der Schenker bei der Auswahl des edlen Tropfens etwas gedacht. In dem Weingeschenk steckt also mehr als Wein – Lebenszeit. Wein schenken lässt sich zu zahlreichen Anlässen: zu Geburtstagen zu Hochzeitstagen zu Sommerpartys zu Einweihungsfeiern als Gastgeschenk als Dank für eine Gefälligkeit als Aufmerksamkeit zwischendurch Schenken ist eine Kunst Es ist allerdings gar nicht immer // mehr…


Chateau Picadis 2012: Lidl lohnt sich nicht

// Beitrag von Jochen //
0 Chateau Picadis 2012: Lidl lohnt sich nicht

Der Discounter Lidl klotzt derzeit kräftig mit TV-Werbung für seine aktuellen Weinschnäppchen. Einen Bordeaux für 2,99 Euro? Das könnte ein Knaller sein… Also haben wir ihn gleich gestern verprobt – den Chateau Picadis aus dem Jahr 2012. Bei dem trockenen Rotwein mit schlichtem Etikett und Kunstkorken handelt es sich um eine Cuvée – hauptsächlich aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon Merlot Und verschiedenen anderen Bei dieser „präzisen“ Angabe des Herstellers ahnt man natürlich ein gewisses Gepansche, was nicht schlecht sein muss, // mehr…


Currywurst und Crémant: Rezept für Currysoße

// Beitrag von Jochen //
0 Currywurst und Crémant: Rezept für Currysoße

Woher die Currywurst stammt, weiß es eigentlich niemand so genau. Die Berliner sind der festen Überzeugung, dass Herta Heuwer sie einst erfunden hat. Damals, 1949, hatte sie an einem Septembertag offenbar viel Zeit, werkelte daher in ihrer Imbissbude in Berlin-Charlottenburg und experimentierte mit Curry und Paprikapulver, Tomate und Gewürzen und am Ende, so jedenfalls sagt es die Legende, hatte sie eine feine Currysoße, die sie über ihre Brühwurst goss – fertig war die Berliner Currywurst. Schöne Geschichte. Allerdings sind auch // mehr…


Wein kaufen: Ist teuer gleich besser?

// Beitrag von Jochen //
0 Wein kaufen: Ist teuer gleich besser?

Von wegen Qualität hat ihren Preis! Das stimmt zuweilen zwar, muss aber nicht. Trotzdem ist die Mehrheit von uns davon überzeugt, dass die teurere Flasche Wein automatisch auch besser schmecken muss. So greifen etwa Probanden regelmäßig eher zum teuren Wein – selbst wenn in den Flaschen derselbe Wein steckt. Schön blöd! Wissenschaftler kennen das Phänomen allerdings schon seit einiger Zeit, sodass es bereits einen festen Namen hat: Marketing-Placebo-Effekt. Wie ein Scheinmedikament in der Medizin entfaltet er durch zugeschriebene Eigenschaften eine // mehr…


Zum Spargel einen Steingrüble Pinot Noir

// Beitrag von Jochen //
0 Zum Spargel einen Steingrüble Pinot Noir

Der eine oder andere Leser mag vielleicht kurz gezuckt haben: Pinot Noir zum Spargel? Einen Rotwein??? Keine Sorge, auf die Idee wären auch wir nicht gekommen. Aber natürlich lässt sich aus der roten Rebsorte des Spätburgunders, wie die Traube auch genannt wird, ebenso Weißwein machen – sogar sehr gute. Champagner-Kenner wissen: Pinot Noir ist neben Pinot Meunier und Chardonnay eine der drei Hauptrebsorten aus denen Champagner gemacht wird – und der ist ja nun mal hauptsächlich weiß. Was dem Wein // mehr…


Seite 1 von 3812345...102030...Letzte »