Wein und Kopfschmerzen: Auslöser Histamin

// Beitrag von Jochen //
2 Wein und Kopfschmerzen: Auslöser Histamin

Die gute Nachricht ist: Ein Glas Rotwein am Tag ist gesund. Jetzt die schlechte: Manche bekommen trotzdem davon Kopfschmerzen. Und das muss nicht immer nur am Alkohol liegen… Sicher, übermäßiger Alkoholkonsum ist nicht nur schädlich für Herz, Hirn und Leber. In dem Fall handelt es sich aber um einen klassischen Kater. Und gegen so Gläschen zu viel (es ist natürlich immer das letzte!) und einen veritablen Wein-Kater lässt sich etwas machen – hier unsere 5 Tipps dazu. Die beste Lösung: // mehr…


Erdbeeren und Champagner: Genuss fürs Gehirn

// Beitrag von Jochen //
0 Erdbeeren und Champagner: Genuss fürs Gehirn

Der Frühling ist da – und mit ihm blüht und duftet es überall. Es riecht nach frischem Gras, nach Blumen und nach frischen Erdbeeren! Die sind ja, genau genommen, gar keine Früchte. Die eigentlichen Früchte der Erdbeere sind die zahlreichen kleinen gelben Nüsschen an der Oberfläche des Fruchtfleischs. Deshalb gilt die Erdbeere als Nuss. Aber das nur am Rande. Viel entscheidender ist, wie man sie genießt: als Rohkost pur oder gezuckert – so mögen es die meisten. Dekadenter wird es // mehr…


Wein verbindet – Alkohol wirkt wie ein sozialer Eisbrecher

// Beitrag von Jochen //
2 Wein verbindet - Alkohol wirkt wie ein sozialer Eisbrecher

Wenn man Alkohol-Werbung sieht, tauchen überall dieselben Bilder auf: Menschen stehen gesellig zusammen, trinken was, haben Spaß und fühlen sich irgendwie verbunden. Schöne heile Welt. Eben typisch Werbung. Aber an dem Bild ist was dran, wie jetzt eine US-Studie belegt. Alkohol wirkt wie ein soziales „Gleitmittel“, sagt Michael Sayette, Psychologie-Professor an der University von Pittsburgh, der dazu gerade eine Studie veröffentlicht hat. Moderates Trinken – und bitte nur moderates! – breche das soziale Eis, verstärke positive Emotionen und damit auch // mehr…


Knigge-Tipp: Wein richtig einschenken

// Beitrag von Jochen //
2 Knigge-Tipp: Wein richtig einschenken

Wein ist ein besonderer Saft. Er atmet Geschichte. Und mit jedem Schluck bekennt sich der bewusste Trinker, Genießer und Kenner dazu. Er dokumentiert Bodenständigkeit, Selbstbewusstsein, Feingefühl, Stil, Geschmack, Geist und neuerdings eben auch Zeitgeist. Wählt er gar einen besonders teuren Tropfen, zeigt er darüber hinaus Großzügigkeit, Wohlstand und Noblesse. Oder wie der Lateiner sagen würde: Vinum bonum deorum donum (Ein guter Wein ist ein Geschenk der Götter). Mal ehrlich, so jemand kann kein schlechter Mensch sein. Und selbst wenn doch: // mehr…


Kleine Weinlese: Woran man einen guten Wein erkennt

// Beitrag von Jochen //
4 Kleine Weinlese: Woran man einen guten Wein erkennt

Im Grunde ist es ganz einfach, einen guten Wein zu erkennen: Flasche auf, Glas einschenken, riechen, ansehen, trinken. Schmeckt er lecker, ist es ein guter Wein. Den meisten Deutschen mit ihrem Faible fürs Analysieren, Theoretisieren und Legitimieren erscheinen solche Methoden suspekt. Zu simpel. Aber gut, warum einfach, wenn es auch komplizierter geht!? Zugegeben, es gibt auch einen detaillierten Weg guten von schlechtem Wein zu unterscheiden. Oder sagen wir: Es gibt ein paar Indizien, die für oder gegen die Noblesse eines // mehr…


Studie: Champagner macht schlau

// Beitrag von Jochen //
0 Studie: Champagner macht schlau

Zumindest verbessert Champagner das Erinnerungsvermögen. Das jedenfalls ist das Ergebnis einer britischen Studie der Universität von Reading. Wer älter wird (was soll ich sagen), kennt das: Man vergisst schon mal Namen, Ereignisse (bitte nie den Hochzeitstag!) oder vielleicht sogar den Weg von A nach B. Kurzum: Das Gedächtnis lässt nach. Dagegen lässt sich einiges unternehmen: regelmäßiges Training der grauen Zellen etwa. Oder Sie joggen mit Doktor Kawashima eine runde ums Gehirn. Alles anstrengend. Ein bis drei Gläser Champagner pro Woche // mehr…


Sekt, Champagner oder Cava: So werden Schaumweine hergestellt

// Beitrag von Jochen //
0 Sekt, Champagner oder Cava: So werden Schaumweine hergestellt

Schaumweine sind sie alle: Champagner, Crémant, Cava, Sekt, Winzersekt, Krimsekt, Spumante… Nur hat eben jedes Herkunftsland seinen eigenen Namen für den beliebten Perlwein. Natürlich gibt es darüber hinaus auch zahlreiche geschmackliche Unterschiede. Ein paar Herstellungsschritte aber sind allen Schaumweinen gemein: Zunächst wird der Saft von ausgewählten Trauben zu Wein vergoren. Dann wird ihm Zucker und Hefe zugesetzt, um ein zweites Mal zu gären. Dabei entwickelt sich Kohlensäure im Wein. Der Wein wird nun auf der Hefe gelagert, sodass sich die // mehr…


Seite 1 von 4012345...102030...Letzte »