Enebral 2011: Tinta de Toro von Aldi

Beitrag von Jochen // 25. Februar 2015 // 21:00

Share Button
2
Enebral 2011: Tinta de Toro von Aldi

Mal wieder ein Tempranillo. Sorry, ich mag die halt sehr. Außerdem steht der gerade neu bei AldiSüd im Regal – da muss man einfach probieren. Denn genau genommen ist gar kein Tempranillo: Der trockene Rotwein stammt zu 100 Prozent aus der Rebsorte Tinta de Toro. Die gehört zwar zur Familie des Tempranillo, hat aber kleinere Trauben und eine dickere Schale. Effekt: Der Wein hat hinterher auch mehr Aromastoffe.

Vinifiziert wurde der Spanier in der Provinz Zamora auf dem Familienweingut Bodega Camino del Palo. Die liegt im renommierten Herkunftsgebiet Toro (DO) im Norden Spaniens. Die Trauben reifen hier in rund 600 Metern Höhe auf Böden aus Kalkstein und Schotterablagerungen. Auf heiße Tage folgen kühle Nächte, was die Aromendichte noch einmal begünstigt.

Wie schmeckt der Enebral 2011 von Aldi?

Zunächst etwas fade, der Alkohol an der Nase ist zu intensiv, die Säure auf der Zunge zu dominant. Doch das gibt sich mit der Zeit. Der Rotwein muss definitiv karaffiert werden und einige Zeit atmen. Also bitte nicht gleich trinken, sondern öffnen und Geduld haben. Dann aber macht der Wein für seine 6,99 Euro durchaus Spaß:

  • Farbe: Im Glas offenbart sich der Tropfen in dunklem Purpurrot mit violetten Reflexen. Die Farbe sagt schon: Ich bin kein Leichtgewicht (was man bei 14 Volumenprozent Alkohol auch wirklich nicht annehmen sollte).
  • Duft: An der Nase gibt es das schon erwartete Spiel zahlreicher und intensiver Aromen: Schwarzkirschen und Bitterschokolade sind ebenso dabei wie Lakritz, Tabak, Holzwürze und ein paar balsamische Noten.
  • Geschmack: Auf der Zunge dann lässt der Wein seine ganze Kraft und Wucht spielen. Saftige Waldbeeraromen wechseln mit feiner Pfefferschärfe, Kräuternoten und ordentlich Tannin, das von den Fässern aus französischer Eiche stammt, in denen der Rotwein reifen konnte. Insgesamt sehr würzig und saftig mit leichtem Schmelz.
  • Abgang: Auch im Finish bleibt der Spanier kraftvoll mit mittlerer Struktur und Länge. Da gibt es Schwächen, aber tolerierbare.

Insgesamt ein temperamentvoller Tropfen, der (wie gesagt) erst mal an die Luft gehört und dann gut zu dunklen Fleischgerichten, Wild, zu Schmorgerichten und kräftigem, reifen Käse passt. Daher…

Bezugsquelle:

  • Wein: Enebral Tinta de Toro 2011
  • Händler: Aldi
  • Flaschenpreis: 6,99 Euro
  • Bewertung: 4 Billys
Empfehlung der Weinbilly-Redaktion: 4 BILLYs




2 Kommentare

  1. 07.03.2015

    Ich habe mir zwei Flaschen dieses Weines gegönnt, weil ich bei Aldi stand, die hübsche Flasche gesehen habe und mich an den Artikel erinnerte. 4 von 5 Billys.. joa. Leider trifft dieser Wein meinen Geschmack gar nicht. Auch nach karraffieren und abwarten. Erst ist er fad und dann beißt er. Schade.

    • 13.03.2015

      Das tut uns leid. Uns hat er nach 1-2 Stunden an der Luft geschmeckt…

Kommentar hinterlassen

Pflichtfelder sind mit einem * markiert