Lagar de Robla Premium 2008: Spanisches Schnäppchen bei Norma

// Beitrag von Jochen //
2 Lagar de Robla Premium 2008: Spanisches Schnäppchen bei Norma

Ich muss zugeben, von der Mencía-Traube hatte ich bisher wenig nichts gehört. Immerhin: In Spanien belegt sie den 9. Platz der meistverbreiteten Rebsorten des Landes. Heute wird sie mit insgesamt knapp 11.330 Hektar Rebfläche vorwiegend in den autonomen Regionen Nordwestspaniens Galicien und Kastilien angebaut. Ihr großer Vorteil: Mencía besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstfruchtend. Beim Weinbau müssen also keine männlichen Pflanzen angebaut werden. Ganz typisch für diese Traube sind leichte, duftige und eher hellrote Weine, die man jung trinken // mehr…


Châteauneuf-du-Pape 2012: Namedropping bei Lidl

// Beitrag von Jochen //
2 Châteauneuf-du-Pape 2012: Namedropping bei Lidl

Dieser Name! Ist das nicht… dieser französische Rotwein… also DER Rotwein? Bei Lidl??? Isser. Aber anders. Oder wie man in Asien zu sagen pflegt: same, same but different. Châteauneuf-du-Pape – der Name klingt natürlich bei so manchem Weinkenner. Er steht nicht nur ein päpstliches Schloss bei Avignon aus dem 14. Jahrhundert (daher auch der Name: “Neues Papstschloss”), sondern eben auch für eine der wohl prestrigeträchtigsten Appelationen an der südlichen Rhône. Die französische Weinregion genießt weltweit hohes Ansehen, was denn auch // mehr…


Testsieger: Die besten Online-Weinhändler 2013

// Beitrag von Jochen //
0 Testsieger: Die besten Online-Weinhändler 2013

Wein. Schon in der Antike war er ein beliebtes Genuss- und Arzneimittel gleichermaßen. Heute gibt es jedoch weitaus mehr Brimborium darum. Wein wird teils als hochpreisige Delikatesse gehandelt, den richtigen Wein auszuwählen, gilt als gesellschaftlich anerkannte Kunst – mit der sich obendrein noch immer mancher einschüchtern lässt. Naja, ein bisschen Show muss sein… Doch wo kauft man den edlen Tropfen heute: Im Discounter? Beim Weinhändler um die Ecke, der einen vielleicht auch noch berät? Oder doch lieber im Online-Weinhandel? Vor // mehr…


Rezept: Weißer Glühwein

// Beitrag von Jochen //
0 Rezept: Weißer Glühwein

Roten Glühwein gibt es überall (unser Rezept dazu finden Sie HIER), aber Weißer Glühwein ist etwas Besonderes. Dabei bringt der Weißwein gute Voraussetzungen für dieses heiße Getränk mit: Er hat weniger Tannine als der Rotwein und bringt in der Regel mehr Säure mit, sodass der Glühwein insgesamt fruchtiger und frischer auf der Zunge schmeckt. Sowohl für roten wie auch für weißen Glühwein gilt aber: Wählen Sie stets einen trockenen Wein, keinen lieblichen. Sie können sonst später die Süße nicht selber // mehr…


La Cicogna Barbaresco DOCG Rotwein 2010: Barolos Bruder von Lidl

// Beitrag von Jochen //
0 La Cicogna Barbaresco DOCG Rotwein 2010: Barolos Bruder von Lidl

Barbaresco – das ist nicht nur eine Ortschaft im norditalienischen Piemont. Es ist auch die Bezeichnung für einen hierzulande eher unbekannten Rotwein. Wie der Barolo wird auch der Barbaresco sortenrein, also zu 100 Prozent, aus der Nebbiolo-Rebe vinifiziert, weshalb er zuweilen auch “der kleine Bruder” des Barolo genannt wird. Allerdings liegen die Hügel, in denen die Trauben für den Barbaresco angebaut werden, etwas niedriger. Auch der Boden hat eine andere Beschaffenheit, sodass der Wein weniger wuchtig und dafür samtiger wird. // mehr…


Weihnachts-Spezialität: Roter Glühwein

// Beitrag von Jochen //
0 Weihnachts-Spezialität: Roter Glühwein

Schon vor 2000 Jahren veredelten die Römer ihre Weine mit Gewürzen, um ihre Haltbarkeit zu verlängern und den sauren Geschmack zu verbessern. Die Zugabe von Nelke, Zimt, und Koriander war auch ihnen schon bekannt. Jedoch waren die Gewürze sehr teuer. So war der gewürzte Wein nur den Reichen vorbehalten. Im Mittelalter wurde der Würzwein noch mit Honig gesüßt, um ihm die Säure zu nehmen. Der enthaltene Zucker verlängerte zu dem die Haltbarkeit. Dieser Wein galt als Allheilmittel. Kein Wunder: Die // mehr…


Aldi vs. Lidl: Saint Émilion Grand Cru 2011 oder Marquis de St. Vincent Médoc 2011?

// Beitrag von Jochen //
0 Aldi vs. Lidl: Saint Émilion Grand Cru 2011 oder Marquis de St. Vincent Médoc 2011?

Beide Discounter – Aldi und Lidl – haben gerade einen “Gran Vin der Bordeaux” in ihren Regalen. Beide trocken, beide mit 13 % Vol. ausgestattet, beides Rotweine und beide stammen sie aus dem Jahr 2011. Nur preislich unterscheiden sie sich dann doch erheblich: Der Aldi-Wein ist mit 8,99 Euro nahezu doppelt so teuer wie der 4,99 Euro günstige Lidl-Wein. Grund genug also, mal beide einem direkten Vergleich zu unterziehen… Eines aber gleich vorweg: So richtig gut hat leider keiner der // mehr…


Seite 6 von 29« Erste...45678...20...Letzte »