Quietus Verdejo 2013: Fruchtbetonter, cremiger Weißwein

// Beitrag von Jochen //
0 Quietus Verdejo 2013: Fruchtbetonter, cremiger Weißwein

Schon vor einiger Zeit hatten wir den Quietus Rueda 2011 getestet – und für ausgezeichnet (4 Billys) empfunden. Der aktuelle Quietus Verdejo 2013 aber ist ein richtiger Schnapp. Um es kurz zu machen: Wir sind begeistert. Auch dieser herrliche Weißwein stammt von den Bodegas Félix Lorenzo Cachazo, inzwischen für ihre reinsortigen Verdejo-Weine bekannt ist. Auch der vorliegende Quietus ist – der Name sagt es eigentlich ja schon – zu 100 Prozent aus dieser faszinierenden Traube, die allerdings extrem sauerstoffempfindlich ist // mehr…


Avior Blanco 2013: Fruchtig-mineralischer Rioja

// Beitrag von Jochen //
0 Avior Blanco 2013: Fruchtig-mineralischer Rioja

Es ist ein moderner spanischer Wein. Jung und ungestüm sowieso: Der Avior Blanco ist gerade mal ein Jahr alt, aus dem Jahr 2013. Und es ist ein weißer Rioja aus der Gegend von San Vicente de la Sonsierra im Unterbereich Rioja Alta. Die traditionsreiche Bodega Horzales vinifiziert hier solide Weißweine zum fairen Preis. Die Böden bestehen überwiegend aus Kalk und rotgrauem Lehm. Das verleiht den trockenen Weinen zusätzlich einen mineralischen Kick. Der Avior Blanco ist ein 100-prozentiger Viura. Die Rebsorte // mehr…


Frozen Sangria: Sommer in Spanien auf Rezept

// Beitrag von Jochen //
0 Frozen Sangria: Sommer in Spanien auf Rezept

Sommer, Sonne, Sangria… Aber nicht irgendeine Sangria! Wenn die Temperaturen wie in diesem Sommer schnell über die 30-Grad-Marke klettern, braucht es etwas mehr Abkühlung und Erfrischung. Also die ideale Zeit für eine Frozen Sangria. Zugegeben, das Ergebnis sieht ein bisschen aus wie ein typischer Frucht-Slush. Doch darin steckt weitaus mehr… Natürlich gibt es im Internet zahllose Sangría-Rezepte. In Spanien und Portugal ist der Begriff (zu deutsch: “Aderlass”) sogar gesetzlich geschützt und beschreibt ein aromatisiertes Wein-Mischgetränk. Wir würden dazu klassisch wohl // mehr…


Comte de Margon 2013: Delikater Rosé aus Südfrankreich

// Beitrag von Jochen //
0 Comte de Margon 2013: Delikater Rosé aus Südfrankreich

Sommerzeit ist nicht nur Weißweinzeit, auch der Rosé kommt immer mehr in Mode. Nicht zuletzt wegen seinen frischen Fruchtnoten, die eben auch ans Frühjahr und den Sommer erinnern: Erdbeeren, Himbeeren, Cranberry. In diesem Fall handelt es sich um einen Rosé aus dem südfranzösichen Languedoc – mit einer schönen geschmacklichen Finesse: Der Comte de Margon wurde vinifiziert aus 50 Prozent Syrah 50 Prozent Genache Während die Grenache-Traube dem Rosé die oben schon erwähnten typischen Fruchtnoten, kommt von der kräftigen Syrah noch // mehr…


Sueño 2011 Ribera del Júcar: Tempranillo-Traum von Aldi?

// Beitrag von Jochen //
0 Sueño 2011 Ribera del Júcar: Tempranillo-Traum von Aldi?

Falls Sie sich noch über die latent werbliche Überschrift wundern: Eigentlich ist es nur ein Wortspiel, denn Sueño bedeutet wörtlich übersetzt nichts anderes als “Traum”. Und in der Tat haut einen der trockene Rotwein ziemlich schnell von den Schuhen. Das liegt allerdings eher an den 14 Vol-% Alkohol. Nein, ein Leichtgewicht ist der Tropfen sicher nicht. Eben typisch Tempranillo… Die Trauben dazu stammen aus der Weinregion Ribera del Júcar. Die liegt in der Provinz Cuenca, südöstlich von Madrid. Das Anbaugebiet // mehr…


Bourgogne Chardonnay 2012: Mittelmäßiger Weißwein von Lidl

// Beitrag von Jochen //
0 Bourgogne Chardonnay 2012: Mittelmäßiger Weißwein von Lidl

Aktuell ist bei Lidl ein junger, frischer Chardonnay aus dem Burgund im Programm. Die Bourgogne im Osten Frankreichs ist ja die eigentliche Heimat des Chardonnay, auch wenn dieser als eine der drei großen Rebsorten im Champagner bekannter ist. Chardonnay gilt – wie der Riesling auch – als sehr hochwertige Weißweintraube. Die Weine sind typischerweise körperreich und können sogar in Eichenfässern ausgebaut werden. Markant sind die Aromen von Walnüssen sowie eine schöne frische Säure. Wenn die Chardonnay-Trauben jedoch zu früh geerntet // mehr…


Warum schmeckt Wein pelzig nach Barrique?

// Beitrag von Jochen //
0 Warum schmeckt Wein pelzig nach Barrique?

Hach, das kann einem den schönsten Wein zuweilen verderben: Im Glas eine kräftige Farbe, dazu schöne Reflexe; an der Nase ein wunderbares Bouquet aus Früchten, dazu feine Noten von Gewürzen, Tabak, Lakritz. Dann der erste Schluck – und: Pelz! Auf der Zunge bleibt ein raues, pelziges Gefühl zurück. In Maßen und dezent mögen das viele: Üblicherweise kommt die begleitende Geschmacksnote bei Weinen vor, die einige Zeit in Holzfässern, sogenannten Barriques, reifen konnten. Dann spricht man allerdings weniger von Pelz, sondern // mehr…


Seite 6 von 36« Erste...45678...2030...Letzte »