Lillet Rezepte: Alles über Lillet & Cocktails

Kein Getränk hat einen solch großen Einfluss auf internationale Handelsbeziehungen ausgeübt wie Lillet. Sogar in der Kunst und in der Literatur hat das Wein-Likör-Gemisch seine Spuren hinterlassen.

Dabei fing alles ganz unspektakulär an. Genau genommen im Jahr 1680. Damals wanderte Jean Lillet aus seinem Heimatort Saint-Morillon im Departement Gironde aus, um sich im Weinbaugebiet Les Graves bei Sauternes niederzulassen.

Ein paar Generationen später, im Jahr 1877, etablierten die Brüder Raymond und Paul Lillet im französischen Podensac einen Handel mit Likören, Sirups und Limonaden. Nebenbei handelten sie mit Weinen aller Art – Congnac, Armagnac und anderen Spirituosen. Daraus ging das Unternehmen "Maison Lillet" hervor.

Irgendwann, es war gerade so 1887, kamen sie auf die Idee Bordeaux-Weine mit exotischen Früchten zu kombinieren. Es war ein Novum in der Branche: den weltweit erste Aperitif aus Bordeaux-Wein. Voilà, der Lillet war erfunden!

Lillet-Rezepte-Cocktails-Beispiele

Vom Kina Lillet zum In-Getränk

Lillet AperitifIm Grunde war es allerdings gar nicht ihre Idee, sondern die von Pater Kermann, der unter der Regierung Ludwigs XVI. nach Brasilien ausgewandert und dort als Arzt arbeitete. Als er von seiner Reise ins Bordelais zurückkehrte, brachte er nicht nur zahlreiche Eindrücke mit, sondern auch exotische Früchte, darunter die sogenannte Chinarinde und das Wissen um deren Wirkung.

In seiner Heimatstadt stellte er daraus aromatische Liköre her, die er – wie seinerzeit üblich – als Stärkungsmittel verkaufte.

Auf ihren Geschäftsreisen in die Weinhandelsmetropole Bordeaux lernten die Brüder Lillet Rezepte des Paters kennen und begannen seine Getränke mit den erlesenen Rebensäften ihres Hauses zu mischen.

Das endgültige Produkt bestand zu 85 Prozent aus weißem Bordeaux-Wein und zu 15 Prozent aus leicht bitter schmeckendem Likör. Der Name dafür: "Kina Lillet".

Der Mix entwickelte sich rasch zum angesagtesten Getränk seiner Zeit. Es wurde sowohl bei offiziellen Empfängen als auch zu großen gesellschaftlichen Anlässen getrunken und dort auf verschiedene Arten kredenzt.

Um den Bekanntheitsgrad und den Absatz des neuen Kult-Getränks zu steigern, gab das Haus Lillet eine Werbekampagne in Auftrag. Ausführender Künstler war der französische Maler Robert Wolff, der als "Robys" eine Reihe heute noch bekannter Plakate entwarf.

Sie verhalfen dem verhältnismäßig kleinem Familienbetrieb der Lillets und ihrem "Kina" zu einem Siegeszug durch ganz Europa. Lediglich auf dem britischen Markt zeigte das Getränk einen recht verhaltenen Absatz.

Lillet Rezeptur: Die komplizierte Herstellung

Egal, welche Lillet-Sorte Sie heute trinken: Jede einzelne folgt einem streng reglementierten Verfahren der Urheber: Für die Herstellung des Lillet-Likörs werden sorgfältig ausgewählte Schalen verschiedener Zitrusfrüchte (Orangen und Pomeranzen hauptsächlich) und Chinarinde mehrere Monate lang in Alkohol eingelegt (Fachbegriff: mazeriert) und manuell ausgepresst.

Anschließend wird das fertige Getränk nach einem geheimen Rezept mit weißem oder rotem Bordeaux-Wein gemischt und so lange gerührt, bis sich die Komponenten des Lillets vollständig verbunden haben.

Diese bestehen nach wie vor zu…

  • 85 Prozent aus Weinen (meist aus den Rebsorten Semillion und Sauvignon Blanc) und zu
  • 15 Prozent aus Fruchtlikören

Zur anschließenden Reifung verbleibt der Lillet mehrere Monate in traditionellen Eichenfässern, wo er seine typischen Aromen entfaltet. Im letzten und entscheidenden Schritt werden die Cuvées zusammengestellt und geben den einzelnen Sorten ihren eigentlichen Charakter.

Zuletzt wurde die Lillet-Rezeptur 1990 etwas angepasst. Heute schmeckt der Aperitif nicht mehr süß und bitter, sondern leicht und fruchtig.

Lillet Sorten: Berühmte Mischungen

Während der Aperitif in den USA im Allgemeinen und in New Yorker Bars im Besonderen sensationelle Erfolge in der High-Society feierte, vorzugsweise indem sie dem ohnehin leicht bitteren Lillet Tonic, herbe Früchte und frische Kräuter hinzufügten, blieb der Absatz in Großbritannien eher bescheiden.

Der anfänglichen Zurückhaltung der Briten begegnete das Haus Lillet im Jahr 1945 mit einer cleveren Idee: einer eigens produzierten Dry-Version. Sie schlug ein wie die sprichwörtliche Bombe. Wobei die Briten ihren Wein-Likör-Mix am liebsten mit Gin tranken oder in Cocktail-Rezepte integrierten.

Auch die Produzenten selbst bewiesen Einfallsreichtum bei der Variation des Getränks: 1962 stellten sie dem bisher reinweißen Produkt eine Rouge-Version zur Seite.

Das rubinrot funkelnde Getränk wies einen etwas kräftigeren Geschmack auf und überzeugte nun auch Rotwein-Freunde von den Eigenheiten des Lillets.

Weitere Nachfolger klassischer Lillet Blanc Rezepte waren Rosé- und Réserve-Varianten, aus denen sich nach einer grundlegenden Überarbeitung der Rezepte heute folgendes Portfolio ergibt:

Lillet kaufen Sorten Blanc Rouge Rose Rezepte

  • Lillet Blanc

    (goldfarben) aus der Rebsorte Semillion mit den Aromen von Fichtenharz, exotischen Früchten und in Honig eingelegten Orangen.

  • Lillet Rosé

    (rosafarben) aus der Rebsorte Semillion mit den Aromen von roten Früchten, Grapefruit und Orangenblüten.

  • Lillet Rouge

    (rubinrot) aus der Rebsorte Merlot mit den Aromen von roten Früchten und Orangen sowie Vanille und anderen Gewürzen.

  • Lillet Réserve Blanc

    (goldfarben) aus Weinen eines Jahrgangs mit dem fruchtig-blumigen Aroma der Passionsfrucht.

  • Lillet Réserve Rouge

    (rubinrot) aus Weinen eines Jahrgangs mit den Aromen von schwarzen und roten Johannisbeeren sowie Vanille.

  • Lillet Réserve Magnum

    (altgold) aus Weinen des Spitzenjahrgangs 1996 und den Rebsorten Sémillon und Sauvignon. Die Aromen reichen von kandierten Früchte und Trockenaprikosen bis hin zu Honig und einem mineralischen Touch.

Lillet kaufen und genießen: Tipps zur Haltbarkeit

Lillet kaufen und genießenLillet kaufen Sie als klassischen Aperitif in der Flasche. Serviert wird er – pur – gut gekühlt beziehungsweise auf Eis mit dem Schnitz einer Zitrusfrucht. Darüber hinaus bildet er eine beliebte Basis für Longdrinks und eine kombinierfreudige Zutat für zahlreiche Cocktails.

Neben der Trinktemperatur spielen das Alter beziehungsweise die Lagerung des einmal geöffneten Lillets eine entscheidende Rolle für den Genuss: Dank seiner 17 Prozent Alkohol liegt die Haltbarkeit des Lillet schon mal höher als bei Weinen. Leider – und das ist die schlechte Nachricht – besitzt das Wein-Likör-Gemisch trotzdem nur eine begrenzte Haltbarkeit.

Bereits nach rund vier Wochen leiden die Aromen erheblich, auch wenn Sie die Weinspezialität in den Kühlschrank stellen (was durchaus empfehlenswert ist). Strecken lässt sich die Haltbarkeit allenfalls mit einem Anti-Oxidant-Begaser wie etwa dem Winaro Winsaver, der sich auch für Wein eignet. Aber selbst damit sinkt die Geschmacksqualität nach rund vier Wochen deutlich.

Kurzum: Wenn Sie schon eine Flasche öffnen, dann genießen Sie diese am besten auch zügig bis zum Ende.

Lillet Rezepte: Leckere Cocktails einfach genießen

Lillet-Blanc-AperitifWer des ganzen Aperol-Spritz- und Hollunder-Hugo-Gedöns' überdrüssig ist, der dürfte mit einem erfrischenden Lillet-Aperitif eine royale Alternative finden. Und das sagen wir nicht nur wegen seines Auftritts im James-Bond-Streifen "Casino Royal".

Ehrlicherweise muss man aber sagen, dass es genau diese Szene war, die dem Lillet neuen Geist einhauchte. Vielleicht nicht ganz im Sinne seines geistigen Vaters Ian Flemming ließ sich der weltberühmte Geheimagent in eben dieser Folge einen Martini statt – wie sonst üblich – mit Wermut mit Lillet mischen. Vom Geschmack der spontanen Kreation begeistert, taufte Bond sie auf den Namen jener Person, in die er sich gerade ebenso spontan verliebt hatte: Vesper Lynd. In leicht abgewandelter Zubereitung gehört der so entstandene Lillet Cocktail "Lillet Vesper" heute zum Standard jeder Barkarte.

Die Cocktail-Rezeptur? Ganz einfach…

Lillet Rezept: "Lillet Vesper"

Zutaten:

  • 2 CL Lillet Blanc
  • 9 CL Dry Gin
  • 4 CL Wodka

Zubereitung:

Lillet, Wodka und Gin in einen Shaker geben und gut schütteln ("Nicht rühren", würde James sagen). Den Cocktail anschließend in ein Martini-Glas geben, mit Eis und einer Zitronenscheibe garnieren. Servieren. Fertig.

Neben dem berühmten Lillet Vesper gibt es inzwischen natürlich zahlreiche weitere Lillet Rezepte und Cocktail-Varianten, wie um die Weinspezialität zuzubereiten und zu genießen.

Neben der hauptsächlichen Verwendung des Lillet Blanc lassen sich auch auf Basis von Lillet Rouge und Lillet Rosé Rezepte kreieren. Unter ihnen erfreuen sich zum Beispiel der

  • "Lillet Rougette" mit Rouge und Bitterlemon sowie der
  • "Vivé Rosé" mit Rosé und Tonicwater besonderer Beliebtheit.

Um sie zu genießen, benötigen Sie lediglich die genannte Lillet-Sorte mit dem entsprechenden Filler in einem Verhältnis von 1:2 zu mischen.

Weitere Lillet Rezepte für den Sommer

Ob als erfrischender Sommer-Aperitif, als belebender Sundowner oder schlicht als Longdrink – mit den folgenden Lillet-Blanc-Rezepten machen Sie immer eine gute Figur…

Lillet Rezept: "Lillet Berry"

Der aktuelle Durchbruch als Mixgetränk oder Party-Cocktail gelang dem Lillet mit der Variante des Lillet Berry. Das Rezept hierfür ist denkbar einfach:

  • Nehmen Sie ein leicht gekühltes Glas.
  • Rund 4 Cl Lillet Blanc.
  • Dazu ein kräftiger Schuss Schweppes Russian Wild Berry.

Fertig. Serviert wird das Ganze mit Eiswürfeln und einer Scheibe Grapefruit.

Lillet Rezept: "Lillet Vive"

Lillet Rezept: Lillet ViveDas folgende Rezept habe ich von meinem französischen Bekannten und Exil-Pariser Sylvain Rouchy (Danke, Sylvain!) und kann es nur empfehlen:

Zutaten:

  • Lillet Blanc
  • Bitter Lemon/Tonic Water
  • Frische Minze
  • Gurke

Zubereitung:

Den Lillet Blanc (5cl) in ein Glas geben, mit vier bis fünf Eiswürfeln auffüllen. Bitter Lemon dazu geben und mit Gurke und Minze garnieren. Wer es weniger sauer mag, nimmt statt Bitter Lemon einfach ein Tonic Water. Fertig!

Lillet Rezept: "Lillet Lemon"

Lillet Rezept: Lillet LemonZutaten:

  • Lillet Blanc
  • Tonic Water
  • Limettensaft
  • Zitronenscheibe

Zubereitung:

Zu gleichen Teilen Lillet Blanc und Tonic Water in ein Glas geben, wieder mit vier bis fünf Eiswürfeln auffüllen und einen Esslöffel Limettensaft darüber träufeln. Garnieren mit einer Zitronenscheibe. Sehr sauer, sehr erfrischend. Lässt sich ebenfalls mit Pfefferminz-Blättern oder einer Erdbeere dekorieren. Cheers!

Welches Glas eignet sich für Lillet?

Welches Glas eignet sich für Lillet?Erlaubt ist alles, was gefällt. Aber etabliert haben sich für Lillet blanc & Co. in der Vergangenheit vor allem einfache Whiskey-Gläser oder – wer es klassisch mag – Weingläser, wie Sie auch für die Cocktail-Konkurrenten "Hugo" oder "Aperol Spritz" zum Einsatz kommen.

Noch mehr Lillet-Rezepte

Eben weil der Lillet so beliebt ist, gibt es dazu inwischen Unmengen an Lillet-Rezepten. Eine solche Liste ließe sich entsprechend unendlich fortsetzen. Weil das hier natürlich den Rahmen sprengen würde, haben wir die gängisten und vielversprechendsten Lillet Rezepte für Sie gesammelt.

Aber natürlich sei auch den Puristen unter Ihnen gesagt: Der Lillet schmeckt auch pur auf Eis einfach nur gut…

Lillet-Rezept: "Lillet Spritz"

Die Zubereitung des Lillet Spritz ist denkbar einfach: Füllen Sie ein Glas mit ein paar Eiswürfenl und gießen Sie den Lillet Blanc langsam darüber, sodass er gleichsam abkühlt. Anschließend kommen Holunderblütensirup und Sodawasser hinzu. Das Ganze wird noch mit einer Gurkenscheibe garniert – fertig ist der einfache, aber leckere Lillet Spritz.

Zutaten zum Lillet Spritz:

  • 5 Teile Lillet Blanc
  • 1 Teil Holunderblütensirup
  • 2 Teile Sodawasser
  • 1 Gurkenscheibe
  • Viel Eis

Lillet-Rezept: "Lillet Corps Reviver"

Bei diesem Rezept handelt es sich um einen klassischen Lillet-Cocktail mit Lillet Blanc. Er schmeckt etwas bitterer als andere Lillet-Rezepte, gibt Ihnen im Sommer aber einen echten Frischekick. Dazu geben Sie die Zutaten in einen klassischen Cocktail-Shaker.

Zutaten zum Lillet Corps Reviver:

  • 1 Teil Lillet Blanc
  • 1 Teil Gin
  • 1 Teil Triple Sec
  • 1 Teil Zitronensaft
  • 1 Absinth

Dazu ordentlich Eis in den Shaker und nun kräftig schütteln. Das Ergebnis wird in ein kühles Martini-Glas abgeseiht und mit einer Maraschinokirsche gekrönt. Fertig ist der Lillet Corps Reviver.

Lillet-Rezept: "Lillet Royal"

Die vielen Zutaten sollten Sie nicht abschrecken – es lohnt sich: Für den Lillet Royal benötigen Sie allerdings Lillet Rosé und nicht Lillet Blanc (wie sonst). Für die Zubereitung werden alle Zutaten (bis auf den Perrier Jouët Champagner) in einen klassischen Cocktail-Shaker gegeben, das Ganze mit viel Eis kurz geschüttelt und in ein Weinglas abgeseiht.

Zutaten zum Lillet Royal:

  • 4 Teile Lillet Rosé
  • 1 Teil Grapefruitsaft (möglichst frisch!)
  • 1 Teil Zuckersirup
  • 1 Eiweiß
  • Perrier Jouët Champagner

Serviert wird der Lillet Royal im Glas mit ein paar Eiswürfeln, aufgegossen mit dem Champagner und einer Grapefruitscheibe.

Lillet-Rezept: "Lillet Vive Rosé"

Wo wir schon beim Lillet Rosé sind: Mit dem folgenden Rezept lässt sich wiederum ein wunderbarer Longdrink zaubern. Die Zubereitung ist diesmal wieder überschaubarer: Alle Zutaten der Reihe nach in ein Glas gießen und vorsichtig umrühren. Fertig.

Zutaten zum Lillet Vive Rosé:

  • 1 Teil Lillet Rosé
  • 2 Teile Tonic Water
  • 2 Teile Soda
  • 4 Eiswürfel

Serviert wird der Longdrink optimalerweise in einem Weinglas. Wer mag, kann es noch mit einer Erdbeere dekorieren.

Lillet-Rezept: "Lillet Le Rouge"

Nun wird es etwas dunkler, aber nicht weniger erfrischend – das folgende Lillet-Rezept benötigt den Lillet Rouge. Wieder greifen Sie zum Weinglas, geben vier bis fünf Eiswürfel hinein und übergießen dieser zuerst mit dem Lillet Rouge, anschließend mit der Zitronenlimonade. Als Deko bekommt das Glas noch eine Scheibe Zitrone an den Rand sowie ein Blatt Minze. Eine leichtere Zubereitung gibt es kaum.

Zutaten zum Lillet Le Rouge:

  • 1 Teil Lillet Rouge
  • 2 Teile Zitronenlimonade

Lillet-Rezept: "Lillet Culetto"

Zum Schluss kehren wir zurück zum Lillet Blanc: Für den Lillet Culetto geben Sie zunächst den Lillet in ein vorgekühltes Weinglas, drauf kommt der Weißwein und schließlich ein Schuss Tonic Water. Vorsichtig umrühren – fertig.

Zutaten zum Lillet Culetto:

  • 5 Teile Lillet Blanc
  • 4 Teile Weißwein
  • 2 Teile Tonic Water
  • 1 Gurkenscheibe

Wem die Variante zu bitter ist, der kann die Gurke auch durch eine Kiwischeibe ersetzen und das Tonic- durch Soda-Wasser. Cheers!

Weitere Lillet-Rezepte im Netz

[Bildnachweis: Lyubov Zaytseva by Shutterstock.com]

Jetzt den Artikel teilen:


Share This:



Das könnte Sie auch interessieren:



Für Kommentare – hier klicken...