Trinkmenge: Ihr Weinglas entscheidet, wie viel Sie trinken

Na, aus welchen Gläsern trinken Sie am liebsten Ihren Wein? Schöne, große, bauchige Gläser…? Fehler! Jedenfalls, wenn Sie sich vorgenommen haben, auf den Weinkonsum etwas mehr zu achten und die Trinkmenge in Maßen (keine Biergrüge!) zu halten. Wissenschaftler der Cornell Universität um Doug Walker, Laura Smarandescu und Brian Wansink haben kürzlich untersucht, ob und wie stark die Form der Weingläser Einfluss darauf hat, wie viel wir trinken. Und sie hat tatsächlich… aber hallo!

In den Experimenten dazu wurden die 73 rekrutierten Probanden (allesamt regelmäßige, aber gemäßigte Weintrinker) zu unterschiedlichen Stationen gebracht, wo sie von den Forschern gebeten wurden, sich selbst einen Wein zu kredenzen und in spezielle Gläser einzugießen.

Weinglas-groesse-trinkmenge

Trinkmenge: Die Glasform verführt zum Trinken

Was die Versuchsteilnehmer nicht wussten: Der Wein war gleich, aber die Gläserformen wechselten – eines in Normalmaß, eines besonders hoch, eines besonders bauchig. Und jedes Mal maßen die Wissenschaftler hinterher genau nach, wie viel sich die Probanden eingeschenkt hatten.

Was ebenfalls untersucht wurde: Ob der Kontrast des Weinglases zum Wein Einfluss auf den Weinkonsum hatte. Also etwa wenn die Probanden Weißwein aus einem klaren, "weißen" Glas (geringer Kontrast) oder Rotwein aus einem klaren Glas (hoher Kontrast) tranken…

Bauchige Gläser in der Hand, verführen zum Trinken

Trinkmenge-Weinglas-Haltung

Und siehe da: Im Vergleich zu dem Standardglas schenkten sich die Teilnehmer…

  • bei einem bauchigen Glas satte 11,9 Prozent mehr ein.
  • auch der Kontrast machte sich bemerkbar: Bei geringem Kontrast stieg die Trinkmenge um ganze 9,2 Prozent im Durchschnitt.

Der Knaller kommt aber noch:

Hielten die Probanden das Glas zum Einschenken auch noch in der Hand, schenkten sie im Schnitt sich großzügige 12,2 Prozent mehr ein, als wenn das Glas zum Einschenken nur auf dem Tisch stehen blieb.

Falls Sie also Ihren Weinkonsum etwas einschränken wollen, benutzen Sie bitte nur noch kleine und Standardgläser – und stellen Sie das Glas zum Einschenken auf den Tisch! Andernfalls trinken Sie womöglich rund zwölf Prozent mehr, als Sie wollen…

Trinkmenge-Reue-Grafik

[Bildnachweis: Monkey Business Images by Shutterstock.com]

Jetzt den Artikel teilen:


Share This:



Das könnte Sie auch interessieren:



Für Kommentare – hier klicken...