Terroir: Den Begriff sollten Sie sich merken

Beitrag von Jochen // 22. April 2013 // 16:00

Share Button
0
Terroir: Den Begriff sollten Sie sich merken

Im Grunde genommen heißt Terroir übersetzt aus dem Französischen ja bloß “Gegend”. Nichts Spektakuläres also. Aber die Übersetzung wird dem Begriff nicht gerecht. Terroir umfasst mehr, es beschreibt Eigenschaften oder besser gesagt den Charakter eines bestimmten Gebiets, einer Region und welchen Einfluss etwa das Land, der Boden und das Mikroklima auf die dort angebauten Kulturpflanzen nehmen. Und das wiederum macht Terroir so ein bisschen zum Buzzword unter Weinkennern, die beim Verkosten eines edlen Tropfens schon mal lustvoll seufzen: “Herrlich, man schmeckt gleich sein Terroir!”

Das ist – zugegeben – ein bisschen eitles Schischi. Aber natürlich auch ein einträgliches Geschäft. Denn solche Terroires erlauben den Winzern dieser Region mithilfe einer veritablen Imagekampagne und strikter Selektion die Preise für ihre Weine zu erhöhen, Motto: Exzellentes Terroir gleich hohe Qualität. Und je kleiner das Gebiet und je knapper die dort hergestellten Weine, desto exklusiver!

Qualität und Exklusivität für einen höheren Preis

Das bekannteste Beispiel hierfür dürfte der Champagner sein. Mit keinem anderen Getränk verbinden die Menschen so sehr das Gefühl von Luxus – was auch an dessen Preis liegt. Und der rechtfertigt sich vor allem dadurch, dass Champagner, der diesen Namen verdient, eben nur aus der Champagne stammen darf und dann auch noch aus wenigen Rebsorten, die in einem strengen und aufwendigen Verfahren gekeltert werden.

Im Metro-Genussblog habe ich gelernt, dass die Geschichte des Terroirs schon in der Antike ihren Anfang nahm – “mit einem Appellationssystem der Römer und Griechen, um die Herkunft angesehener Weine zu schützen und zu garantieren”. Heute übernehmen das Kontrollorgane in ganz Europa.

Aber verstehen Sie mich nicht falsch: Neben manchem Brimborium kann so eine regionale Ein- und Abgrenzung durchaus Sinn haben und dem Verbraucher bei der Weinauswahl helfen. Je besser diese Regionen-Reputation gepflegt wird, desto eher spiegelt sich das allerdings ganz gerne auch im Preis. Jede Medaille hat eben zwei Seiten.

Kommentar hinterlassen

Pflichtfelder sind mit einem * markiert