Ein Glas Rotwein wirkt genauso wie eine Stunde im Fitnessstudio

Beitrag von Jochen // 31. Januar 2015 // 18:20

Share Button
0
Ein Glas Rotwein wirkt genauso wie eine Stunde im Fitnessstudio

Das sind Studienergebnisse, die man natürlich gerne glaubt: Ein Glas Rotwein wirkt genauso wie eine Stunde im Fitnessstudio. Bevor Sie jetzt allerdings sofort Ihren Vertrag im Gym kündigen und zum Weinhändler Ihres Vertrauens klicken: Die Sache hat natürlich einen Haken…

Als Forscher um Jason Dyck von der Universität von Alberta in Kanada sich mit der positiven Wirkung von Rotwein beschäftigten ging es nicht um die Frage, wie man schneller zu einer guten Figur und fitten Muskulatur (Stichworte Waschbrettbauch oder Bikinitaille) kommt. Vielmehr ging es allein um die physische Fitness, speziell von Herzfunktionen und Muskulatur.

Und hierbei ist es vor allem das im Rotwein (in anderen Nahrungsmitteln aber auch) vorhandene Reservatol. Dieser Wunderstoff aus der Gruppe der Anti-Oxidantien steht schon länger im Verdacht, unserer Gesundheit einen regelrechten Kick zu geben, Demenz oder Krebs vorzubeugen und vor einem Herzinfarkt zu schützen.

Und er hatte in den medizinischen Untersuchungen der kanadischen Wissenschaftler eine ähnlich heilsame Wirkung wie eine Stunde Sport auf dem Crosstrainer beziehungsweise im Fitnessstudio.

Der Autor Jason Dyck räumt aber selber ein, dass er seine Studie nicht so verstanden wissen will, dass die Menschen statt Sport demnächst eine Stunde lang Wein saufen. Das Rotwein-Reservatol könnte aber etwa jenen Menschen helfen, die temporär und akut zu sportlichen Übungen nicht in der Lage sind. Oder wie er es formuliert:

I think resveratrol could help patient populations who want to exercise but are physically incapable. Resveratrol could mimic exercise for them or improve the benefits of the modest amount of exercise that they can do.



Kommentar hinterlassen

Pflichtfelder sind mit einem * markiert