Search

Posts in der Kategorie ‘Grenache’

Las Rocas 2011: 100 Prozent Garnacha von Aldi Süd

Las Rocas 2011: 100 Prozent Garnacha von Aldi Süd

In Frankreich heißt die Garnacha-Traube Grenache und wird, weil sie arm ist an Tanninen und Farbe, gerne als Weißwein oder Roséwein gekeltert. In Spanien dagegen macht man aus ihr eher fruchtige, vollmundige trockene Rotweine (in Frankreich natürlich auch). Garnacha-Weine gelten als typische Einsteigerweine. Das soll gar nicht abwertend gemeint sein. Aber sie sind in der Regel unkompliziert, enorm fruchtig, süffig. Das gilt auch für den Las Rocas von Aldi Süd: Ein reinsortiger Garnacha, durchaus ausdrucksstark und harmonisch, mit einem großen // mehr…

Elnudo 2012: Fruchtig bis flüchtig

Elnudo 2012: Fruchtig bis flüchtig

Der Rotwein aus der Garnacha-Traube (in Frankreich heißt sie Grenache) ist arm an Tanninen und Farbe. Aus ihr wird daher öfter ein Weißwein oder Roséwein gekeltert, die aber dafür enorm fruchtig sein können. Mit dem Elnudo wurde dennoch ein fruchtiger und trockener Rotwein daraus. Bevor die Trauben vinifiziert wurden, wuchsen sie jedoch in der kleinen D.O. Campo de Borja auf. Sie liegt nordwestlich von Zaragoza. Es waren vor allem die Mönche des Klosters Veruela, die seit dem 14. Jahrhundert hier // mehr…

Château de Calce 2010: Mittelkräftiger Rotwein von Jacques

Château de Calce 2010: Mittelkräftiger Rotwein von Jacques

Von den Franzosen bin ich eher kräftige Rotweine gewohnt. Manchmal recht eigenwillig im Geschmack, mit ausgeprägter Mineralik, so was. Sie können aber auch anders. Etwa die Vereinswinzer um die Weinberge von Calce (der Name geht “Kalk” zurück). Man liegt hier etwas abseits der großen Nationalstraßen, die Straßen sind klein und eng. Aber die Ebene des Roussillon zunehmend bekannt für ganz ordentliche Weine. Dem Château de Calce aus dem Jahr 2010 verleihen die Rebsorten Carignan Grenache und Syrah seine mittelkräftige Statur. // mehr…

Domaines Paul Mas: Vignes de Nicole Rouge 2012

Domaines Paul Mas: Vignes de Nicole Rouge 2012

Der Weinanbau hat im südfranzösischen Languedoc eine lange Tradition. Die jüngste stand allerdings eher für billige Massenware und Produktionsüberschuss. Deswegen hieß das Languedoc (siehe auch Grafik unten) lange Zeit auch gerne mal zynisch “Weinsee“. Auch das ist allerdings schon wieder eine Weile her. Längst haben einige Winzer damit begonnen, sich wieder auf ihre Ursprünge und damit auf Qualitätsweine zu besinnen, die es heute teils mit Top-Weinen aus dem Bordeaux aufnehmen können. Die Domaines Paul Mas gehören ebenfalls zu diesen Bekehrungswinzern // mehr…

Domaine de la Présidente Cairanne 2011: Kräftiges Cassis

Domaine de la Présidente Cairanne 2011: Kräftiges Cassis

Im Sommer brennt die Sonne heiß auf die Rebstöcke. Sehr heiß. Die Eygues hat schon vor langer Zeit dicke Schichten mit großen Kieselsteigen abgelagert, die Böden sind stark tonhaltig, deshalb müssen die Reben hier tief wurzeln, um überhaupt die nötige Feuchtigkeit zu finden. Hier – im Rhônetal, kurz vor dem Dorf Sainte Cécile-des-Vignes, nördlich von Avignon. Hier liegt auch die Domaine de la Présidente, inmitten von herrlichen Weinbergen. Die Winzerin Céline Aubert kreiert hier auch ihren traditionellen und körperreichen Cuvée-Rotwein // mehr…

Castillo Peracense Cariñena 2010: Schnäppchen von Norma

Castillo Peracense Cariñena 2010: Schnäppchen von Norma

Ach, Sie haben es sicher schon gemerkt: Ich bin ein Tempranillo-Fan. Granacha mag ich aber auch. Da lag es nahe, bei diesem trockenen Wein sofort zuzuschlagen: dem Castillo Peracense Cariñena 2010, gefunden bei Norma. Erst recht bei diesem nahezu verdächtigen Dumpingpreis von lächerlichen 2,99 Euro. Und was soll ich sagen: Der bullige Iberer hat mal ordentlich Temperament, was nicht nur am Alkoholgehalt von 13,5 %-Vol. liegt. Schon nach dem ersten Schwenken schlägt einem sofort die geballte, fast schon strenge Wucht // mehr…

Xavier Côtes du Rhône Rouge 2010: O là là!!!

Xavier Côtes du Rhône Rouge 2010: O là là!!!

O là là, ein Franzose! Als ich den Côtes du Rhône Rouge vom Weinhändler Vinexus in der Post fand, war ich zunächst skeptisch. Sicher, Côtes du Rhône ist schon mal ein Versprechen, viele geniale Weine kommen aus dieser Gegend im Südosten Frankreichs, nicht zuletzt ist es auch die Heimat von Weinen wie Châteauneuf-du-Pape. Ich kannte den Online-Laden bislang aber nicht, mit Franzosen habe ich diametrale Erfahrungen und man weiß schließlich nie, nach welchen Kriterien solche Testweine versendet werden: Neben Top-Weinen // mehr…

Weinprobe mit bis zu 5 Billys

Das Leben ist zu kurz für teuren Wein. Oder besser gesagt für überteuerten Wein. Geschmack ist eben keine Frage des Preises, sondern des Gaumens. Deshalb finden Sie in der Rubrik Weinprobe zahlreiche Weine, die wir selber probiert, verkostet und bewertet haben. Diese Wein-Bewertung ist rein subjektiv – wie jeder persönliche Geschmack. Aber vielleicht ist es auch Ihr Geschmack. Gut so! Dann entdecken Sie mit uns auch künftig viele gute Weine, die mehr können, als sie kosten. Wir rezensieren kategorisch nur Weine bis 10 Euro, darunter Weißweine, Rotweine und Roseweine aus allen Ländern der Welt und von allen erdenklichen Händlern: Weine von Aldi, Lidl, Kaufland, Kaufhof, Jacques’ Wein Depot und von den zahlreichen Online-Shops, die es gibt. Am Ende vergeben wir dafür zwischen einem und fünf Billys (Top Wein). Ihre eigenen Empfehlungen und Erfahrungen sind uns bei unseren Weinproben jederzeit willkommen.

Seite 1 von 212