Search

Posts in der Kategorie ‘Cabernet Sauvignon’

Prometus 2011: unbeugsam und wuchtig

Prometus 2011: unbeugsam und wuchtig

Der griechischen Sage nach, war es der Titan Prometheus, der den Menschen das Feuer zurückbrachte und sich so dem Gott Zeus widersetzte. Die Namensverwandtschaft ist nicht ganz zufällig – auch dieser trockene Rotwein ist ziemlich unbeugsam und hat ordentlich Feuer und Temperament. Er stammt aus den Weinbergen des Duero-Tals. Weil die Rebstöcke allerdings einen Hauch zu weit westlich stehen, darf er sich nur Vino de la Tierra de Castilla y León nennen. Aber wer kauft Wein schon allein wegen des // mehr…

Calvet Reserve Bordeaux 2011: Komplizierter Franzose

Calvet Reserve Bordeaux 2011: Komplizierter Franzose

Calvet – der Name steht eigentlich für ein Traditionshaus. Die Familie vinifiziert die Trauben ihrer Weinberge bereits seit 1818. Und das Bordelais ist nicht gerade arm an ebenso namhaften wie herausragenden Weinen. Eigentlich. Entsprechend neugierig war ich auf den trockenen Bordeaux, den Kaufland da für 5,99 Euro anbietet, den man anderswo im Netz für über 10 Euro findet, den Calvet Reserve Bordeaux 2011. Gekeltert aus den Rebsorten Merlot Cabernet-Sauvignon verspricht der Wein ein fruchtiges Bouquet, einen reichhaltigen Körper und zugänglichen // mehr…

Baron de Philippe Rothschild Bordeaux 2012 (Netto): zu sauer, zu kompliziert

Baron de Philippe Rothschild Bordeaux 2012 (Netto): zu sauer, zu kompliziert

Zu diesem Wein muss ich eine kleine Geschichte erzählen… Als ich vor Jahren noch in einer Redaktion arbeitete, hatten sich ein paar Redakteure zusammengetan, um regelmäßig nach Redaktionsschluss die neue Ausgabe zu feiern. Wir taten das, indem wir vom Bäcker nebenan frische Baguettes kauften und reihum diverse Weine mitbrachten, um sie zu probieren. Es waren sehr launige Abende bis teils spät in die Nacht. Aber auch ein wunderbares Ritual: Nicht nur, weil wir dabei teils phantastische neue Weine kennenlernen, sondern // mehr…

Enrique Mendoza Reserva 2010: Viel mediterranes Temperament

Enrique Mendoza Reserva 2010: Viel mediterranes Temperament

Reserva – das bedeutet mindestens ein Jahre reifen im Fass, danach noch mal zwei Jahre in der Flasche. Diese mediterrane Assemblage aus… Cabernet Sauvignon und Shiraz … hat sogar 15 Monate Ausbau in französischen Allier-Barriques hinter sich. Und das schmeckt man auch. Viel mediterranes Temperament Die Mischung Cabernet Sauvignon und Shiraz hat es in sich: Schon an der Nase kann der trockene Rotwein durch einen präzisen Duftteppich roter und reifer Beeren punkten. Das tiefe Granatrot im Glas verspricht zudem einen // mehr…

Castillo de Monjardin Crianza 2010: Schnäppchen aus Navarra

Castillo de Monjardin Crianza 2010: Schnäppchen aus Navarra

Der Wein macht richtig Spaß. Schon im Glas schimmert er in sattem Kirschrot, sein Bouquet: ungemein fruchtig, mit Nuancen von Vanille, Pfeffer, Muskatnuss, Nelke und Angebratenem. Eine Nase voller Facetten, sehr komplex. Am Gaumen bleibt er genauso: Ein mittlerer Körper zwar, aber mit viel Saft, gut ausbalancierte, latent süßliche Tannine, die sich nach und nach entwickeln und von fruchtigen Aromen nach reifen Waldbeeren (Brombeeren und Johannisbeeren) begleitet werden. Der Abgang: kräftig, würzig, anhaltend, wärmend. Jetzt entfalten die Tannine balsamische Noten, // mehr…

Aldi vs. Lidl: Saint Émilion Grand Cru 2011 oder Marquis de St. Vincent Médoc 2011?

Aldi vs. Lidl: Saint Émilion Grand Cru 2011 oder Marquis de St. Vincent Médoc 2011?

Beide Discounter – Aldi und Lidl – haben gerade einen “Gran Vin der Bordeaux” in ihren Regalen. Beide trocken, beide mit 13 % Vol. ausgestattet, beides Rotweine und beide stammen sie aus dem Jahr 2011. Nur preislich unterscheiden sie sich dann doch erheblich: Der Aldi-Wein ist mit 8,99 Euro nahezu doppelt so teuer wie der 4,99 Euro günstige Lidl-Wein. Grund genug also, mal beide einem direkten Vergleich zu unterziehen… Eines aber gleich vorweg: So richtig gut hat leider keiner der // mehr…

Domaines Paul Mas: Vignes de Nicole Rouge 2012

Domaines Paul Mas: Vignes de Nicole Rouge 2012

Der Weinanbau hat im südfranzösischen Languedoc eine lange Tradition. Die jüngste stand allerdings eher für billige Massenware und Produktionsüberschuss. Deswegen hieß das Languedoc (siehe auch Grafik unten) lange Zeit auch gerne mal zynisch “Weinsee“. Auch das ist allerdings schon wieder eine Weile her. Längst haben einige Winzer damit begonnen, sich wieder auf ihre Ursprünge und damit auf Qualitätsweine zu besinnen, die es heute teils mit Top-Weinen aus dem Bordeaux aufnehmen können. Die Domaines Paul Mas gehören ebenfalls zu diesen Bekehrungswinzern // mehr…

Weinprobe mit bis zu 5 Billys

Das Leben ist zu kurz für teuren Wein. Oder besser gesagt für überteuerten Wein. Geschmack ist eben keine Frage des Preises, sondern des Gaumens. Deshalb finden Sie in der Rubrik Weinprobe zahlreiche Weine, die wir selber probiert, verkostet und bewertet haben. Diese Wein-Bewertung ist rein subjektiv – wie jeder persönliche Geschmack. Aber vielleicht ist es auch Ihr Geschmack. Gut so! Dann entdecken Sie mit uns auch künftig viele gute Weine, die mehr können, als sie kosten. Wir rezensieren kategorisch nur Weine bis 10 Euro, darunter Weißweine, Rotweine und Roseweine aus allen Ländern der Welt und von allen erdenklichen Händlern: Weine von Aldi, Lidl, Kaufland, Kaufhof, Jacques’ Wein Depot und von den zahlreichen Online-Shops, die es gibt. Am Ende vergeben wir dafür zwischen einem und fünf Billys (Top Wein). Ihre eigenen Empfehlungen und Erfahrungen sind uns bei unseren Weinproben jederzeit willkommen.

Seite 1 von 212