Rotweinflecken entfernen: Die besten Tipps und Hausmittel

Beitrag von Jochen // 21. Februar 2013 // 13:35

Share Button
9
Rotweinflecken entfernen: Die besten Tipps und Hausmittel

Die Laune steigt, die Gläser füllen und leeren sich im steigenden Takt – und dann passiert es: Einer stößt das volle Rotweinglas um und der tiefrote Merlot ergießt sich über die Leinenhose und den Teppich… Shit happens. Aber was nun? Wie lassen sich solche Rotweinflecken schnell wieder entfernen? Gibt es dazu bekannte und bewährte Hausmittelchen, Tipps und Tricks?

Ja, gibt es. Also: Keine Panik!



 

Für den Fall, dass ein Glas Rotwein auf Textilien, Teppichen oder Polstermöbeln verschüttet wurde, gibt es im Handel längst einige sogenannte Fleckenteufel, also hochspezialisierte (aber meist auch überteuerte) Reinigungsmittel. Wesentlich günstiger und genauso sind da die Hausmittel aus Großmutters Zeiten.

Zu den bekanntesten Tipps gegen Rotweinflecken zählt: Salz. Auf den frischen Fleck wird dann ein ganzer Haufen Salz aufgeschüttet. Der saugt die Flüßigkeit auf und die entstehende Lauge löst den Fleck gleich auch noch mit. Angeblich. Zugegeben, es funktioniert. Der Effekt hält sich jedoch in Maßen. Wesentlich wirksamer sind die folgenden Hausmittel:

Der Mineralwasser-Trick gegen Rotweinflecken

Das Wichtigste ist, dass Sie jetzt schnell handeln. Also noch bevor der Rotwein eine Chance hat, einzutrocknen. Gießen Sie dazu einen kräftigen Schuss Mineralwasser auf den Fleck – je mehr Kohlensäure das Wasser enthält, desto besser. Denn der Sprudel hilft dabei die Farbstoffe aus den Fasern zu lösen.

Mindestens genauso wichtig: Wenn Sie den Fleck lösen und abwischen, verwenden Sie dazu möglichst ein farbloses, weißes oder sehr helles Baumwolltuch. Farbige Lappen haben teils die unangenehme Eigenschaft, ihrerseits abzufärben. Und es wäre schon irgendwie blöd, den roten Weinfleck durch einen, sagen wir, grünen Schwammfleck zu ersetzen.

Der Essig-Trick gegen Rotweinflecken

Wenn der Rotweinfleck noch frisch ist, lässt er sich auch mit ganz normalem Essig beziehungsweise Weißweinessig entfernen. Bei Textilien und Kleidung eine helles Baumwolltuch dazu mit Essig tränken und vorsichtig damit den Fleck abtupfen.

Teppiche können auch erst mit einem Schuss Essig über den Fleck kurz eingeweicht werden und dann mit einem Tuch rausgetupft oder gerieben werden.

Der Alkohol-Trick gegen Rotweinflecken

Wenn es sich beim Fleck nicht um Rotwein, sondern Weißwein handelt (der ja auch eine dunklere Farbe haben kann), ist der ultimative Tipp: Hochprozentiges.

Mit Spiritus oder Waschbezin lassen sich ebenfalls Weinflecken aller Art auf Textilien oder Teppichen entfernen. Falls die aber gerade nicht zur Hand sind, funktioniert auch klarer, aber hochprozentiger Alkohol, der eigentlich zum Trinken gedacht ist: Wodka, Korn, oder eben einfach Schnaps. Damit die Textilien aber anschließend nicht riechen wie eine verunglückte Party, sollten Sie noch mal mit Mineralwasser nachspülen.

Der Domestos-Trick gegen Rotweinflecken

Bei eingetrocknen Rotweinflecken, etwa im Teppich, hilft auch Domestos (oder die WC-Ente). Aber Vorsicht: Das Zeug ist echt scharf und enfernt nicht nur die Rotweinfarbe, sondern mitunter auch alle anderen Farben im Teppich. Also bitte sparsam, äußerst behutsam und nur auf kleiner Fläche einsetzen – bloß nicht wild und großflächig rubbeln!

Die natürliche Alternative dazu: Zitronensaft. Der ist nicht ganz so scharf, wirkt aber auch nicht ganz so starkt. Trotzdem kann er eine ähnlich desaströse Wirkung auf die eigentlich gewollten Farben in den Stofffasern haben.

Bonus: Flecken entfernen beim Wäsche waschen

Und wenn Sie schließlich Ihre Kleidung in die Wäsche geben, um auch die letzten Fleckreste zu entfernen, sollten Sie diese davon mit Gallseife einreiben. Auch diese wirkt hervorragend gegen Flecken aller Art – übrigens auch gegen Lippenstiftflecken auf Blusen und Hemden oder Kragenschmutz.




9 Kommentare

  1. Ich habe meine Hose, die ich mit Rotwein verschmutztn habe auf 90 Grad gewaschen. Der Fleck ist immer noch da.

    • 19.02.2014

      90 Grad??? Was denn für eine Hose? Und hast du den Fleck vorbehandelt?

  2. 05.05.2014

    Mit Essig sollte es am besten klappen meiner Erfahrung nach.

    • 03.12.2014

      Ja, Essig ist gut, hab es auch damit geschafft Flecken loszuwerden.

  3. 22.07.2014

    Einfach zu einem Profi bringen, er wirt es schon richten, auch wenn es ein bisschen teurer ist.

  4. 01.08.2014

    Bitte? Ich spar mir lieber die Waschkosten, schmeiß die Hose lieber weg und kaufe mir eine neue. Punkt

    • 11.08.2014

      hhahahahah, na du musst dann viel Geld haben

  5. 11.08.2014

    Ich weiß nicht ob ich alles Falsch mache, aber ich habe noch nie einen Rotweinfleck wegbekommen… :/

  6. Super Anleitung… weiter so…

Kommentar hinterlassen

Pflichtfelder sind mit einem * markiert