Weinglas: Das richtige Glas zum Wein

// Beitrag von Jochen //
0 Weinglas: Das richtige Glas zum Wein

Für jeden Wein gibt es das richtige Glas. Rotweingläser sind meist draller und bauchiger, Weißweingläser dafür schlanker. Generell gilt, dass das optimale Weinglas durch seine Schlichtheit auffällt: Nicht das Glas spielt ja die Hauptrolle, sondern der Wein. Das Weinglas ist daher möglichst dünn, ungefärbt und nicht geschliffen. Darüber hinaus finden wir, dass ein Weinglas immer mindestens so groß sein sollte, das oben noch die Nase beim Trinken reinpasst (hängt natürlich vom Zinken ab) – so lassen sich beim Verkosten alle // mehr…


Rezept: Karamellisierter Fenchel an gebackenen Süßkartoffeln

// Beitrag von Jochen //
0 Rezept: Karamellisierter Fenchel an gebackenen Süßkartoffeln

Fenchel ist schon eine Klasse für sich. Ursprünglich kommt die Pflanze aus der Gruppe der Doldengewächse aus Südeuropa, ist aber seit Jahrtausenden in der Heilkunde bekannt, die vornehmlich bei Husten und Blähungen hilft. Der Geruch und Geschmack des Gemüses sind – zugegeben – recht eigen. Der Grund dafür sind ätherische Öle, insbesondere trans-Anethol und Fenchon. Nicht jeder mag das. In dem Fall: Sorry, klicken Sie auch die kommenden Tage wieder vorbei, wenn es heißt… Ah, Sie lesen weiter… Gut so! // mehr…


Ausgießerfolie: Wein einschenken ohne Tropfen

// Beitrag von Jochen //
6 Ausgießerfolie: Wein einschenken ohne Tropfen

Man kennt das ja: Wein einschenken, direkt aus der Flasche, endet fast immer mit Tropfen, die im Zweifel auch noch auf der weißen Tischdecke landen. Unschön. Der Handel hat das Problem natürlich längst erkannt und bietet hierzu raffinierte Ausgießer an, wie wir sie auch schon besprochen haben. Allerdings sind die meist nichts für den schmalen Geldbeutel. Wer wie wir allerdings öfter mal Wein-Degustationen besucht, sieht dort fast nur noch eine Form der Ein­schenk­hilfe: ein zu einer Tülle zusam­men­ge­roll­tes Plätt­chen Sil­ber­fo­lie, // mehr…


Gavi 2014: Trockener Biowein mit Kamille-Aroma

// Beitrag von Jochen //
0 Gavi 2014: Trockener Biowein mit Kamille-Aroma

Bislang konnten uns Bio-Weine noch nicht so recht überzeugen. Um so neugieriger waren wir auf diesen italienischen Weißwein – einen Gavi des Castello di Tassarolo. Das Castello di Tassarolo war schon seit über 600 Jahren im Besitz der Familie Spionala, als Massimiliana Spinola und Henry Finzi-Constantine 2006 die Führung im Weingut übernahmen. Sehr bald entwickelten sie allerdings einen Wunsch: das Weingut nach der Philosophie von Rudolf Steiner führen. Die beiden wollten allein auf die Natur hören und nach deren Gesetzen // mehr…


Winaro Weinkühler: Neopren-Anzug für die Flasche

// Beitrag von Jochen //
0 Winaro Weinkühler: Neopren-Anzug für die Flasche

Die optimale Lagertemperatur für Weißwein liegt zwischen 7 und 12 Grad Celsius. Und offen gestanden ist das auch meine liebste Trinktemperatur. Eher sogar etwas um die 5 bis 7 Grad. Das Problem daran ist nur: Einmal aus dem Kühlschrank herausgeholt und geöffnet, bleibt die Flasche selten lang genug so kalt. Was also tun? Die erste Alternative: Ständiges Hin und Her zwischen Kühlschrank und Couch (oder Esstisch). Das hält zwar fit, macht aber keinen Spaß. Die zweite Alternative hat sich seit // mehr…


44 gute Gründe jetzt einen Wein zu genießen

// Beitrag von Jochen //
2 44 gute Gründe jetzt einen Wein zu genießen

Hand aufs Herz: Im Grunde braucht es gar keine Gründe, um einen Wein zu genießen. Und wenn Sie diese Seite regelmäßig lesen, dann sind Sie über diese Phase längst hinaus. Das heißt aber nicht, dass der ein oder andere Weinneuling hier nicht doch noch einmal vorbei schaut, nach Tipps und Empfehlungen sucht – oder gar nach einer Entscheidungshilfe… Voilà, die haben Sie gerade gefunden: in 44 Punkten, die Sie gerne durch Ihre Kommentare erweitern dürfen! 44 gute Gründe jetzt einen // mehr…


Léon Johanniter Biowein: trockene Spätlese

// Beitrag von Jochen //
0 Léon Johanniter Biowein: trockene Spätlese

Und noch ein Biowein. Diesmal ein trockener Weißwein aus der pilzresistenten Traubenzüchtung „Johanniter„. Kennen die meisten wohl eher nicht. Kein Wunder: Die Rebsorte ist auch erst seit Mai 2006 im Verkauf. Zum Hintergrund: Die Johanniter-Traube entstand im Staatlichen Weinbauinstitut in Freiburg aus den drei Sorten: Ruländer Gutedel Riesling Der Name selbst ist eine Referenz an den früheren Leiter der Rebenzüchtung im Weinbauinstitut: Dr. Johannes Zimmermann. Wie schon der getestete Rosé stammt auch diese trockene Spätlese aus dem Markgräflerland, genauer: aus // mehr…


Seite 5 von 37« Erste...34567...102030...Letzte »