Blindverkostung: Wein richtig verkosten

// Beitrag von Redaktion //
0 Blindverkostung: Wein richtig verkosten

Kein Getränk auf der Welt wird so intensiv wahrgenommen und geschmeckt wie der Wein. Um die Noten des Weines zu definieren und ihn mit allen Sinnen zu prüfen, greifen Kenner oft auf die sogenannte Blindverkostung zurück. Hierbei wird keinesfalls mit verbundenen Augen getrunken – ganz im Gegenteil: Der Wein wird der Reihe nach mit allen Sinnen erlebt, analysiert und schließlich verkostet und bewertet. Dabei bleibt der edle Tropfen selbst anonym im Glas. Man weiß also zuerst nicht, welchen Wein man // mehr…


Weingläser reinigen und pflegen – aber richtig

// Beitrag von Redaktion //
1 Weingläser reinigen und pflegen - aber richtig

Nach dem Genuss kommt das Spülen: Weingläser reinigen ist wichtig. Wichtig ist aber auch, dass das Glasspülen nicht irgendwie geschieht, sondern richtig. Sonst erhält das Glas einen dauerhaften Schaden und wird mit der Zeit unbrauchbar. Tatsächlich haben Weingläser nie eine ebene oder glatte Oberfläche, sondern besitzen mikroskopisch kleine Poren wie die Haut eines Menschen. Darin lagern sich Geruchs- und Geschmacksstoffe sowie allerfeinste Partikel ab, die bei einer fehlerhaften Reinigung das Aroma des Weines empfindlich stören, wenn nicht gar ruinieren können. // mehr…


Weinanbaugebiete in Deutschland: Die 13 wichtigsten

// Beitrag von Redaktion //
1 Weinanbaugebiete in Deutschland: Die 13 wichtigsten

Wird von klassischen Weinnationen gesprochen, denken die meisten wohl zuerst an Länder wie Frankreich, Italien, Spanien oder Griechenland. Dabei blickt auch Deutschland auf eine lange Geschichte des Weinanbaus zurück und bringt dank der Kombination aus oft mineralischen Böden (siehe auch Terroir) und Flusslandschaften mit ganz eigenem Mikroklima exzellente Tropfen hervor. Insbesondere die deutschen Riesling-Wein gelten weltweit als unerreicht. Sie sind allerdings nicht die einzigen… Wir stellen Ihnen daher die 13 wichtigsten Weinanbaugebiete in Deutschland und ihre Besonderheiten vor. Die Liste // mehr…


Wein Vakuumpumpe: Bringt das was?

// Beitrag von Redaktion //
0 Wein Vakuumpumpe: Bringt das was?

Wie lässt sich offener Wein länger lagern? Es ist eine ganz alte Frage unter Weinliebhabern. Um es gleich vorweg zu nehmen: Wenn es darum geht, eine angefangene Flasche Wein über einen möglichst langen Zeitraum haltbar zu machen, dann reden wir nicht von Wochen, sondern allenfalls von ein paar Tagen extra – und das abhängig vom Wein. Einmal geöffnet reagiert der Wein mit dem Sauerstoff – in der Luft und in der offnen Flasche. Die Folge: Er oxidiert und verliert zunehmend // mehr…


Tannine und Gerbsäure: Wie sie im Wein wirken

// Beitrag von Redaktion //
0 Tannine und Gerbsäure: Wie sie im Wein wirken

Neben dem Begriff Terroir sind Tannine die zweite wichtige Art, einen Wein beziehungsweise dessen Geschmack zu charakterisieren. Tannine (oder ihr Synonym Gerbsäure) verleihen dem Wein ein einzigartiges Aroma, das selbst Laien nach etwas Übung deutlich herausschmecken. Woher aber kommen die Tannine im Wein und wie kann ich sie herausschmecken? Wie wirkt der Gerbstoff? Gibt es Unverträglichkeiten gegenüber Tanninen oder Nebenwirkungen – und falls ja: Kann ich dann überhaupt noch Wein trinken? Wir wollen im folgenden Artikel die wichtigsten Fakten rund // mehr…


Weinaromen erkennen: Die Seele des Weins

// Beitrag von Redaktion //
0 Weinaromen erkennen: Die Seele des Weins

Das Aroma ist die Seele des Weins – aber wieso schmecken Weine überhaupt unterschiedlich? Letztendlich bestehen sie alle aus Trauben, also sollten doch die Unterschiede zwischen verschiedenen Rot- und Weißweinen nicht allzu deutlich ausfallen. Gedanklich richtig, inhaltlich aber leider falsch: Weinaromen entstehen aus sehr viel mehr Elementen als nur den verwendeten Rebsorten. Die Gründe, warum Weine trotz der Verwendung fast identischer Trauben so verschieden schmecken können, sind Legion: Wie ist das Klima vor Ort, in was für einer Art Boden // mehr…


Weinfehler erkennen: Das sind die häufigsten

// Beitrag von Redaktion //
2 Weinfehler erkennen: Das sind die häufigsten

Kommt leider vor: Da freut man sich auf einen launigen Weinabend, öffnet die Flasche mit dem edlen Tropfen – und dann das: übler Gestank wabert in die Nase. Klassischer Fall von Weinfehler? Nicht unbedingt. Nicht jeder Wein, der übel riecht oder einem nicht schmeckt, muss automatisch einen Weinfehler haben. Manchmal gehört es zur typischen Charakteristik des Weins und der Traube, dass zunächst fremde Aromen und Odeurs die Geschmachssinne irritieren. Und manchmal liegt das auch – ganz schlicht – an der // mehr…


Seite 3 von 4112345...102030...Letzte »