Search

Posts mit dem Tag ‘4Billys’

Léon Johanniter Biowein: trockene Spätlese

Léon Johanniter Biowein: trockene Spätlese

Und noch ein Biowein. Diesmal ein trockener Weißwein aus der pilzresistenten Traubenzüchtung „Johanniter„. Kennen die meisten wohl eher nicht. Kein Wunder: Die Rebsorte ist auch erst seit Mai 2006 im Verkauf. Zum Hintergrund: Die Johanniter-Traube entstand im Staatlichen Weinbauinstitut in Freiburg aus den drei Sorten: Ruländer Gutedel Riesling Der Name selbst ist eine Referenz an den früheren Leiter der Rebenzüchtung im Weinbauinstitut: Dr. Johannes Zimmermann. Wie schon der getestete Rosé stammt auch diese trockene Spätlese aus dem Markgräflerland, genauer: aus // mehr…

Enebral 2011: Tinta de Toro von Aldi

Enebral 2011: Tinta de Toro von Aldi

Mal wieder ein Tempranillo. Sorry, ich mag die halt sehr. Außerdem steht der gerade neu bei AldiSüd im Regal – da muss man einfach probieren. Denn genau genommen ist gar kein Tempranillo: Der trockene Rotwein stammt zu 100 Prozent aus der Rebsorte Tinta de Toro. Die gehört zwar zur Familie des Tempranillo, hat aber kleinere Trauben und eine dickere Schale. Effekt: Der Wein hat hinterher auch mehr Aromastoffe. Vinifiziert wurde der Spanier in der Provinz Zamora auf dem Familienweingut Bodega // mehr…

Blanquette de Limoux: Schaumwein von Lidl

Blanquette de Limoux: Schaumwein von Lidl

Der Morgen begann mit einem Champagner-Frühstück. Allerdings mit einem Champagner, der keiner ist. Er darf sich nur Schaumwein nennen, weil er nicht aus Champagne kommt. Das tut dem Domaine les Terres de Beausoleil Blanquette de Limoux aber überhaupt keinen Abbruch. Denn auch er wurde nach der sogenannten Méthode Traditionnelle hergestellt – oder wie es hierzulande heißt: der traditionellen Flaschengärung. Dabei bleibt der Schaumwein nach seiner ersten Gärung die ganze Zeit in ein und derselben Flasche. Zuvor wird der Wein mit // mehr…

Lodez Sauvignon blanc 2013 von Norma: Netter Terrassenwein

Lodez Sauvignon blanc 2013 von Norma: Netter Terrassenwein

Ursprünglich kommt die Rebsorte Sauvignon Blanc aus Frankreich, genauer aus dem Loiretal. Es handelt sich dabei um eine Kreuzung aus der Traminer-Traube und Chenin Blanc. Weltweit gehört die Rebsorte inzwischen zu den Top20 der am häufigsten angebauten Weintrauben, unter den Weißwein-Trauben belegt sie gar Platz 2 – gleich hinter Chardonnay. Ich gebe gerne zu, dass ich ein großer Fan des Sauvignon Blancs bin. Nicht zuletzt wegen seines recht eigenwilligen, pikanten Geschmacks – einer Mischung aus Johannis- und Stachelbeeraromen, gepaart mit // mehr…

Novellum 2013: Aldi Chardonnay für die Feiertage

Novellum 2013: Aldi Chardonnay für die Feiertage

Wer noch einen süffigen Weißwein für die Feiertage sucht, kann noch schnell zu Aldi Süd gehen. Dort steht gerade ein trockener Chardonnay aus der südfranzösischen Region Pays d’Oc im Regal – für 6,99 Euro. Die Region Pays d’Oc liegt mitten im Languedoc, einem Anbaugebiet mit mehr als 2000-jähriger Weinbaukultur. Zwischen Perpignan und Canet, so ziemlich in der Nähe der archäologischen Stätte von Vilarnau, liegt der Betrieb der Familie Lafage, die hier seit sieben Generationen Wein herstellt. Die Böden der Region // mehr…

Barahonda 2011: Kräftig-Würziger Monastrell für die Feiertage

Barahonda 2011: Kräftig-Würziger Monastrell für die Feiertage

Wer opulente Weine mag, ist bei der Rebsorte Monastrell genau richtig. Die Traube, die auch unter dem Namen Mourvèdre bekannt ist, wird in Europa vor allem in Spanien und Südfrankreich angebaut. Außerhalb der EU ist sie in Australien und Kalifornien verbreitet, ihr Ursprung aber liegt auf der iberischen Halbinsel. Es ist selten, dass man einen reinrassigen Monastrell-Wein findet, meist wir die Traube zum Verschnitt genutzt. So ist das auch bei dem trockenen Barahonda 2011, dem – ebenfalls typisch – Shiraz // mehr…

Cortijo 2012: Temperamentvoller Norma-Rotwein

Cortijo 2012: Temperamentvoller Norma-Rotwein

Cortijo heißt auf spanisch sinngemäß „Hütte“ – ein kleiner Verweis darauf, dass kleine Bodegas nicht zwangsläufig kleine Weine produzieren müssen, im Gegenteil: Klein und fein – das trifft vielmehr auf diesen kräftig-würzigen Rotwein aus dem Rioja zu, den wir bei Norma entdeckt haben. Hergestellt wurde er zu 100 Prozent aus der Tempranillo-Traube. Deren Name bedeutet so viel wie die „kleine Frühe“. Sie reift in Hanglage, 560 Meter über dem Meerespiegel. Ihre Trauben werden schneller reif als die der Garnacha, dafür // mehr…